« Back to Glossary Index

Neben SMART, PURE und AROMA ist PABSBRAGÖR weiteres Hilfsmittel aus dem NLP zur wohlgeformten Formulierung von Zielen.
Die Buchstaben stehen für:

  • Positiv
  • Aktive Beteiligung
  • Spezifisch
  • Beweis
  • Ressourcen
  • Angemessene Größe
  • Ökologie-Rahmen

Erläuterung:

Das „P“ aus PABSBRAGÖR: Positiv

Dein Ziel soll positiv formuliert sein, also keine „Verneinung“ enthalten.
Statt „Ich will nicht mehr meine Ziele aufschieben“ wäre also „Ich gehe meine Ziel sofort an“ die positive Formulierung.
Der Trick ist, den Fokus auf das positive Ziel zu richten.

Das „AB“ aus PABSBRAGÖR: Aktive Beteiligung

Wenn Du Dein Leben in der Hand haben willst, dann musst Du auch zu 100% Verantwortung übernehmen. Deine Ziele sind also zu 100% von Dir selbst erreichbar. Denn sonst baust Du Dir den Frust mit ein, da Du nie weißt, ob Andere wirklich so handeln, wie Du es Dir erhoffst.
Du kannst beispielsweise ackern wie ein Tier, doch ob Dein Chef Dir deswegen die Beförderung bewilligt, liegt nicht in Deiner Hand.

Das „S“ aus PABSBRAGÖR: Spezifisch

Das Ziel soll präzise definiert sein. So, dass ein unbefangener Dritter es anhand der Beschreibung eindeutig versteht. Hierbei darf durchaus VAKOG verwendet werden. (Beschreiben mit allen Sinnen: Was siehst, hörst, fühlst, riechst und schmeckst Du, wenn Du Dein Ziel in Gedanken erlebst?)

Das „B“ aus PABSBRAGÖR: Beweis

Woran erkennst Du eindeutig (oder auch dieser unbefangene Dritte) dass Du Dein Ziel erreicht hast? Wenn Du des Morgens in Deinem Bett aufwachst: woran erkennst Du, dass es erreicht ist?

Das „R“ aus PABSBRAGÖR: Ressourcen

Was benötigst Du, um Dein Ziel zu erreichen? Mache eine Bestandsaufnahme. Was hast Du schon? Was brauchst Du noch um Dein Ziel erreichen zu können? Hierbei können Ressourcen z.B. Menschen, Fähigkeiten, Gegenstände, Unterstützer oder auch Coaches sein.

Das „AG“ aus PABSBRAGÖR: Angemessene Größe

Welche Zielgröße motiviert Dich optimal? Müssen Deine Ziele gigantisch sein, damit Du voller Motivation loslegst? Oder willst Du erst mal kleine Brötchen backen und Dich an den vielen, kleinen Erfolgen erfreuen?

Das Geheimnis: Du kannst beides verbinden! Große Ziele sind wie Leitsterne. Sie geben eine Richtung. Doch für die ausdauernde Motivation sind Etappenziele hilfreich. Bei kleinen Zielen darfst Du hinterfragen, zu welchem größeren Ziel oder Bedürfnis dieses kleine Ziel zugeordnet ist. Und plötzlich entsteht sogar hinter einem kleinen Ziel ein großer Leitstern.

Das „ÖR“ aus PABSBRAGÖR: Ökologie-Rahmen

Welchen Preis musst Du für das Erreichen dieses Zieles zahlen? Zeitlich? Emotional? Finanziell? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus? Und ist es Dir das wert? Hier darfst Du sehr ehrlich mit Dir selber sein. Denn so schön das Ziel auch sein mag: wenn Du bei den Versuchen es zu erreichen, Dir mehr Schaden zufügst als Nutzen, dann wäre es gut lieber von Anfang an die Finger davon zu lassen.

Abgrenzung:

Ein wesentlicher Unterschied zu SMART ist der Ökocheck, mit dem überprüft wird, ob das Ziel für Dich auch gut ist zu erreichen.

0/5 (0 Reviews)
Synonyms:
PABSBRAGÖR
« Back to Glossary Index
Scroll to Top