Von weg Motivation ist auch ein Weg

Der Speck kommt weg!

Es geht los.

Seit heute habe ich meinen Lauf Trainings Plan. (Start 01.05.) Und bin gleich schon mal hochmotiviert losgerannt… heimlich schon mal ein bisschen trainieren, damit es später leichter wird.

Fühlte sich etwas befremdlich an… diese 2. Erschütterung, die bei jedem Schritt durch meinen Körper ging

Bis mir klar wurde: Das ist der Speck.

Bäh.

Irgendwer soll mal gesagt haben, man soll so lange laufen, wie es Spaß macht.

-> Ich hab dann mal umgedreht.

Nein, nicht sofort. Doch die geplante Strecke habe ich nicht durchgehalten.

Puh… fieser Start… aber war ja zum Glück noch außer Konkurrenz. Und ich hatte viele gute Ausreden… äh… Gründe 😉

  • Da kam eine hässliche Regenfront auf uns zu.
  • Irgendwas in meinem linken Schuh ist gerissen und ich hatte dauernd das Gefühl raus zu rutschen.
  • Und so weiter…

Doch ganz ehrlich? Das deprimierende Gefühl des Schwabbels on Tour war der wirkliche Grund. Ich fühlte mich scheußlich. So maximal unfit.

Jetzt verstehe ich die Menschen, die trotz brutalstem Übergewicht nicht in Bewegung kommen.

Es ist dumm, das ist klar und das wissen diese Menschen auch. Doch ich kann es jetzt verstehen.

Ich werde Morgen wieder raus gehen und laufen. Doch eines ist klar: Der Plan, bis Jahresende Marathonfit zu sein, wird härter als erwartet… NOCH härter.

Wieso?

Weil ich eine enorm starke von weg Motivation habe: Ich erinnere mich sehr genau an das Gefühl, die der ganze Bauchspeck noch nach unten sackte, während mein restlicher Körper längst in eine neue Richtung in Bewegung war.

No, Nay, Never no more! Das ändert sich jetzt!

Ein Glück dass ich mit Fanny, die ja bei LoS! Laufen ohne Schnaufen , Ihrem Laufprogramm bei Fanntastisch, Couchpotatoes zu Läufern macht, genau die Richtige dabei habe. (und ein oder zwei Tricks kenn ich als UnZiele Mentor ja auch)

Doch das Coolste: Wir haben beschlossen, gemeinsam Live-Online-Lauf-Runden anzubieten und die Reise vom Renn-Moppel zum Marathon-Anwärter zu dokumentieren. Du kannst uns also auf dem Weg begleiten. Und mit machen, wenn du willst!

(oh Gott, wird das peinlich… 🥵 )

Wie sagt man so schön: Stay tuned.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei